Get Adobe Flash player

Der Eisprung leitet die fruchtbaren Tage ein

Nicht nur die Geschichte der Menstruation ist voller Missverständnisse, das gilt für den kompletten Monatszyklus genauso. Beispielsweise hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der Zyklus 28 Tage dauert, und dass der Eisprung (auch Ovulation genannt) genau in der Mitte liegt und dem Eisprung fruchtbare Tage nur folgen. Ganz so stimmt das aber nicht.

28 Tage dauert eigentlich nur ein eher fiktiver,  idealer Zyklus. Das bedeutet, dass nur wenige Frauen einen Zyklus haben, der wirklich genau 28 Tage dauert. Sorgen machen braucht sich deswegen aber keine, denn es ist völlig normal, wenn der Zyklus nur 23, 24 oder 25 Tage oder sogar 35 Tage dauert. Auf die Fruchtbarkeit hat die Dauer des Zyklus keinen Einfluss.

Wichtiger, vor allem zur Berechnung der dem Eisprung fruchtbaren Tage, ist ob der Zyklus regelmäßig ist. Erst dann kann ein Eisprungrechner mit guter Zuverlässigkeit die fruchtbaren Tage berechnen.

Rund um den Eisprung gibt es ein fruchtbares Zeitfenster. Sogar wenn der Geschlechtsverkehr vor dem Eisprung stattfindet, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Das liegt daran, dass die Eizelle einige Stunden braucht, um aus dem Eierstock durch den Eileiter in Richtung Gebärmutter zu wandern. Spermien hingegen können sogar mehrere Tage lang im weiblichen Körper überleben und dort auf die Eizelle warten.

Wenn Sie ein Kind möchten, sollten Sie also idealerweise schon vor dem Eisprung Sex haben. Nach dem Eisprung sinkt die Fruchtbarkeit der jeweiligen Eizelle relativ schnell, so dass die Chancen für die Empfängnis sinken.

Meinungen