Get Adobe Flash player

Eisprung im unregelmäßigen Zyklus

Bei einem regelmäßigen Zyklus, also einem Zyklus, der immer praktisch gleich lang ist, lassen sich die fruchtbaren Tage recht einfach bestimmen. “Fruchtbare Tage” ist dabei sogar eher übertrieben. Nach dem Eisprung sinkt die Fruchtbarkeit der Eizelle sehr schnell, und mit ihr die Chance auf Befruchtung. Optimal fruchtbar ist daher der Zeitraum von sechs Stunden vor dem Eisprung bis etwa einen Tag danach.

In einem regelmäßigen Zyklus findet der Eisprung etwa 12 bis 16 Tage vor dem Einsetzen der Menstruation statt. Die fruchtbaren Tage lassen sich daher recht einfach mit einem Eisprungrechner unter Verwendung der durchschnittlichen Zykluslänge und des Datums der letzten Monatsblutung berechnen.

Ein unregelmäßiger Zyklus macht die Sache etwas komplizierter. Der Eisprung ist schwerer zu “treffen”, also wird Frauen oft geraten, als erstes einen regelmäßigen Zyklus anzustreben. Bewährt haben sich hierfür pflanzliche Präparate auf Basis von Mönchspfeffer. Diese Pflanze kann den Hormonhaushalt ausgleichen, so dass ein unregelmäßiger Zyklus regelmäßiger wird; die fruchtbare Zeit ist damit leichter zu berechnen.

Oft wird ein unregelmäßiger Zyklus aber auch durch körperlichen oder seelischen Stress ausgelöst, bzw. Schichtarbeit, Jet-Lag, Krankheit, Probleme in der Partnerschaft, der Familie oder an der Arbeitsstelle.

Übrigens raten Mediziner inzwischen nicht mehr dazu, möglichst nur am und um den Eisprung herum Sex zu haben. Aktuell wird Paaren mit Kinderwunsch empfohlen, häufig und regelmäßig miteinander zu schlafen und so die Chance auf das Wunschkind zu steigern.

Meinungen